Bei den Indianern

Im Rahmen der Kooperation Schule - Kindergarten besuchten am Freitag, den 3.Mai die Vorschüler der Kindertagesstätten „Sonnenschein“ und „Guter Hirte“ die Grundschule der Schefflenztalschule. Pünktlich zum Beginn der „Großen Pause“ trafen die Kinder mit ihren Erzieherinnen auf dem Schulhof ein. So konnten sie schon jetzt die Pausenhofspiele der Grundschüler kennen lernen.
Zu Beginn der 3. Schulstunde gingen schließlich die Vorschüler mit ihren Erzieherinnen sowie die Erst- und Zweitklässler mit ihren Lehrerinnen in die Sporthalle, wo Frau Painer schon eine tolle Indianerlandschaft aufgebaut hatte.
Nahezu alle Gerätearten waren im Einsatz: Barren, große und kleine Kasten, Weichboden- und Bodenmatten, Medizinbälle, Bänke, Ringe, Seile, Rollbretter u.s.w.

 

Nach einem Indianertanz zu Trommelmusik um das „Lagerfeuer“ konnten die kleinen Indianer an neun Stationen zeigen, wie gut sie klettern, schwingen, balancieren, springen, kriechen und schleichen, Kanu fahren, zielen und treffen können.
Zwischendurch durfte man sich in einem Tipi kurz ausruhen und dabei auf typisch indianischen Rhythmusinstrumenten trommeln.

 

Nach beinahe zwei Schulstunden kehrten die erschöpften „Rothäute“ an ihr Lager zurück, legten sich schlafen und wurden von einem Freund mit einer Indianerfeder geweckt. Frohgelaunt machten sich die Vorschüler auf den Rückweg zum Kindergarten.