“Kinder stark machen, für ein Leben ohne Sucht und Drogen”

Unter diesem Slogan wurde in enger Zusammenarbeit mit der Sportvereinigung Schefflenz (SVS) ein gemeinsamer Gesundheitstag angeboten und absolviert.

Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 1-9

Die auf dem Sportsektor sehr engagierte Lehrerin, Elfriede Painer und der bei der SVS nicht weniger agile und zukunftsorientierte Jugendleiter, Steffen Egolf, brachten diesen Teamwettbewerb, auch Kooperationsveranstaltung genannt, auf den Weg. Unterstützung fand Painer bei ihren Lehrerkolleginnen: Tanja Häffner, Lore Häffner und Susanne Rupp und bei der SVS wurde Egolf von Volkan Alkin hilfreich flankiert. Bei der Schefflenzschule war zur Durchführung dieser Kooperationsveranstaltung sofort “Grünes” Licht gegeben worden und so konnte man erfreut feststellen, dass sich insgesamt rd. 180 Schülerinnen und Schüler aller Klassen mit Begeisterung an diesem Projekt  beteiligten. Rektorin Gesine Six begrüßte dieses Gesamtprojekt und hieß die Teilnehmer und Verantwortlichen recht herzlich willkommen. So wurde z.B. in allen Klassen die Suchtprävention, mit dem Inhalt Alkohol und Tabakgenuss, illegale Drogen, Süßigkeiten, Fernsehen thematisiert und im Gegensatz hierzu wurden alkoholfreie Cocktails und vollwertige Sandwichs aus frischen Zutaten hergestellt und angeboten, was dann auch den entsprechenden Widerhall unter den Probanten fand. Für die Klassenstufen 3 und 4 begann ein Selbstbehauptungskurs, der in der folgenden Schulwoche seine Fortsetzung finden wird. Die dabei von der Polizei in Zusammenarbeit mit qualifizierten Trainern des Karateverbandes Baden-Württemberg  ausgearbeitete Konzeption ist für Schulkinder im Alter von 7 - 12 Jahren angedacht. Wie auf dem beigefügten Bild ersichtlich, wurden auch eine Schul- und Vereinsfahne zur Thematik “Kinder stark machen” gestaltet und - die kreative Gestaltung bereitete Freude. “König” Fußball durfte natürlich auch nicht zu kurz kommen. Die Klassen 7 - 9 konnten mit versierter Leitung Trainingseinheiten absolvieren, was natürlich Spaß machte und so manchem den Fußballsport näher brachte. Auch die Geschicklichkeit war im Anforderungssegment enthalten. An verschiedenen, zuvor aufgebauten Stationen mussten nicht immer einfach zu bewältigende Hindernisparcours gemeistert werden, was mitunter eine große Herausforderung darstellte. Nach Beendigung des interessant gestalteten Tages trafen sich alle gut gelaunt und guter Dinge in der Schefflenzhalle, um mit einem gemeinsamen Foto an diesen Tag erinnern zu können. Elfriede Painer dankte noch den Sponsoren, Gätschenberger, Campina, Edeka-Vogt, dem Förderverein der Schefflenzschule, den Schulsportmentoren, Johanna Gantert und Tamara Utz, sowie den SVS’lern Steffen Egolf und Volkan Alkin für die gewährte Unterstützung. Steffen Egolf dankte allen für die erfolgreiche und gute Zusammenarbeit bei diesem Projekttag und er würde sich freuen, wenn viele Mädchen und Jungs den Spaß am Fußball entdeckt hätten und sich dem Verein, dem SVS, anschließen würden. Ein Flash-Mad-Dance, getanzt von allen Schülerinnen und Schüler in der Schefflenzhalle, rundete einen spannenden, erlebnis- und lehrreichen Tag ab. Das Bild zeigt die teilnehmenden Schüler/Innen sowie das Lehrerkollegium, sowie Steffen Egolf und Volkan Alkin von der Sportvereinigung Schefflenz.