In der Weihnachtsbäckerei und auf dem Weihnachtsmarkt

Um die Klassenkasse aufzubessern und selber Geld für den anstehenden Schullandheimaufenthalt zu verdienen, hatten sich die Klasse 7b der Schefflenztalschule und die Außenklasse der Alois-Wißmann-Schule  entschieden, am ersten Adventswochenende mit einem Stand am Weihnachtsmarkt der Freiwilligen Feuerwehr in Großeicholzheim teilzunehmen.

Schon im November gingen die Schülerinnen und Schüler in die Weihnachtsproduktion. Im neuen Wahlpflichtfach AES wurde unter der Leitung von L. Folhoffer und H. Bartmann auf Hochtouren geknetet, ausgestochen, gebacken und verziert, so dass anschließend eine wirklich ansehnliche Menge an leckeren Plätzchen weihnachtlich verpackt werden konnte, um sie dann auf dem Weihnachtsmarkt verkaufen zu können. Doch nicht nur im Wahlpflichtfach AES fanden Vorbereitungen für den  Weihnachtsmarkt statt, auch im Technikunterricht weihnachtete es sehr: Unter der Leitung von O. Scheicher wurde Dekoration für die Hütte auf dem Weihnachtsmarkt hergestellt und im Computerraum Preislisten und Schilder für die Plätzchentüten gestaltet.

Am ersten Adventswochenende war es dann soweit: Bei wirklich winterlichem Wetter priesen die Schülerinnen und Schüler verschiedene Plätzchenmischungen an und konnten am Ende ein ordentliches Plus für die Klassenkasse verbuchen. Sowohl der Duft von frischgebackenen Waffeln und heißem Punsch, als auch der weihnachtliche Gesang einiger Schülerinnen zog weitere Kundschaft an, so dass das Wochenende zu einem vollen Erfolg wurde.