Bewerbertraining der 8. Klasse

Am Montag, den 23.06.14 und Mittwoch, den 25.06.14 kamen am Standort Schefflenz externe Experten in die Schule, um Schüler rund um das Thema "Bewerbung" zu informieren und vorzubereiten.

Schon an der Kleidung der Schülerinnen und Schüler der 8. Klasse konnte man erkennen, dass dieser Tag etwas Besonderes im normalen Schulalltag darstellte. Hoch motiviert, gespannt und teilweise auch etwas unsicher, starteten in die Schüler in einen ereignisreichen Vormittag. Zunächst stellten sich die Vertreterinnen und Vertreter der beteiligten Firmen und der Bundesagentur für Arbeit den Schülern im Plenum vor und man besprach den weiteren Ablauf. Danach ging es gruppenweise zu den einzelnen Stationen, bei denen es rund um das Thema "Bewerbungstraining" ging. Frau Friedrich von der Bundesagentur für Arbeit erläuterte in Gesprächen die Besonderheiten bei der Erstellung und Gestaltung von Bewerbungsschreiben und Lebensläufen und nahm die von den Schülern erstellten Bewerbungsmappen genauer unter die Lupe. Zusätzlich zeigte sie auf, wo sich die Schüler über die aktuelle Ausbildungssituation informieren können. 

Darüber hinaus gab es noch zwei Stationen, in denen Vorstellungsgespräche simuliert wurden. Hierbei fühlten die Vertreterinnen der Firma Friesland Campina Frau Berg, Frau Wörz, Frau Leibersberger den Schülern "auf den Zahn" und gaben den "Bewerbern" im Anschluss an die Gespräche wichtige Tipps und Hinweise für die Zukunft.

Auch die AOK, die mit Herrn Breunig und Herrn Mohr vertreten waren, zeigten den Schülern anhand einer anschließenden Videoanalyse auf, wie wichtig Gestik und Mimik in diesen Vorstellungsgesprächen sein können. Hierbei sahen die Schüler sich aus einer völlig ungewohnten Perspektive, was sehr spannend und gewinnbringend erlebt wurde. 

Ein weiteres Element stellte der Eignungstest dar, welcher von den Klassenlehrern Herrn Köpfle und Herrn Bollack durchgeführt wurden. Anhand verschiedener Aufgaben wurden diverse Kompetenzfelder überprüft und ausgewertet.

Anhand dieser umfangreichen Angebote, konnten die Schüler einen guten und vor allem realitätsnahen Einblick in den Bewerbungsprozess erfahren.

In einer gemeinsamen Feedbackrunde wurden die gesammelten Eindrücke nochmals diskutiert und ausgewertet.

Frau Berg von der Firma Friesland Campina fand dabei folgende Abschlussworte:

"Wir waren von der Motivation und Einstellung, welche die Schüler an den Tag gelegt haben begeistert und durch eine sehr gute Zusammenarbeit sind interessante Gespräche zu Stande gekommen. Wir sind sicher, dass jeder Einzelne seinen Weg gehen wird.

Somit danken wir allen Beteiligten für den Einsatz an unserer Schule und hoffen, dass wir auch im nächsten Jahr den Schülern dieses Erlebnis ermöglichen können.